Schulprofil des SGS

Ziele des SGS

Das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten ist eine außergewöhnliche Schule. Auf dem Fundament  einer 325-jährigen Tradition ist sie für die Zukunft gut aufgestellt. Das SGS lebt von pädagogischer Erfahrung, profundem Wissen und engagierten Lehrkräften. Interesse, Lebensfreude und Kreativität eröffnen unseren Schülern neue Horizonte, damit sie  ihre eigene Zukunft kompetent, umsichtig und verantwortlich gestalten können.

 

Unser Ziel ist es, das Schulleben so zu gestalten, dass unsere Schüler den aktuellen Anforderungen von Gesellschaft und Umwelt gerecht werden. Die Ergebnisse der aktuellen Lernforschung  sind einzubeziehen. Dies tun wir nicht nur, weil wir Ausbildungsschule für Referendare sind. Das SGS ist Pilotschule in Sachen  Qualitätsmanagement und hat sich konsequent  der Evaluation durch das Bildungsministerium gestellt – mit ausgezeichneten Ergebnissen. Besonders hervorgehoben haben Schüler, Eltern und Lehrer den Wohlfühlfaktor, die Ausgewogenheit der Anforderungen und das auf Schüler  zugeschnittene Angebot.

 

Unser Leitbild  „Schule als Lebensraum“ prägt  das Schulleben.

 

Das SGS legt allen Aktivitäten einen erweiterten Lernbegriff zugrunde, der neben Fachinhalten bewusst die sozialen, kommunikativen und methodischen Kompetenzen fördert und die Schüler/-innen aktiv beteiligt. Dabei spielt die Nachhaltigkeit bei der Auswahl und Umsetzung der Themen, ob im Unterricht,  Arbeitsgemeinschaften oder längerfristigen Projekten eine entscheidende Rolle.

 

Wichtig ist uns dabei die Entwicklung der individuellen Fähigkeiten unserer Schüler/-innen. Wir legen Wert auf Toleranz und ein Klima gegenseitiger Wertschätzung und Rücksichtnahme - dies wird in der Schulvereinbarung unseres Gymnasiums deutlich. Gleichzeitig müssen Jugendliche mehr denn je lernen, Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess zu übernehmen, der sich im Übrigen nach der Schule fortsetzt. Sie sollen aber auch die Verantwortung für die Schulgemeinschaft und ihren Lebensraum begreifen.

 

Lernen und Persönlichkeitsentwicklung ist ein ganzheitlicher Prozess in einer sich stark wandelnden Umwelt, die es zu gestalten gilt. Im Ganztagsbereich ist dies für Kinder leichter möglich, nicht nur für die Einübung sozialer Kompetenzen. Geeignete Lerngelegenheiten und Erfahrungsmöglichkeiten sind hier wesentlich erweitert im Vergleich zum  häuslichen Umfeld. Daher bieten wir wahlweise nicht nur die Nachmittagsbetreuung, sondern auch Ganztagsklassen mit einem rhythmisierten Tagesplan an.

 

Unerlässlich ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus für die positive Entwicklung unserer Kinder. Wir pflegen daher den Kontakt zu unseren Eltern. Für diese erfolgreiche Arbeit hat uns die Zeitschrift „Focus Schule“ als einziges saarländisches Gymnasium ausgezeichnet.

 

Das SGS ist offen für alle gesellschaftlichen Bereiche und fördert den Kontakt nach außen, ob in Wissenschaft, Kultur und Sport. Wenn wir die im Leitbild genannten Ziele verwirklichen wollen, müssen wir den gesamten Schulalltag daraufhin ausrichten. Daher bieten wir an:

SGS-Schulprofil im Überblick

Sprachen- und Fächerwahl

Das SGS ist ein Gymnasium mit Sprachenschwerpunkt. Es gibt  einen neusprachlichen sowie einen gemischt alt-/neusprachlichen Zweig. Ansonsten Angebot der gesamten gymnasialen Fächerpalette.

 

NeusprachlicherZweig

Klasse 5 Französisch

Klasse 6 Französisch + Englisch

Klasse 8 Französisch + Englisch + Spanisch

 

Latein plus Englisch-Zweig  mit Latinum

Klasse 5  Latein + Englisch

Klasse 8  Latein + Englisch + Französisch

              Griechisch optional als 4. Fremdsprache ab Klasse 8.

 

Optional: Latinum auch in der Oberstufe, Italienisch,Türkisch, Chinesisch,Japanisch.

 

Bilinguales Angebot

Vorbereitung: Klasse 7

Start: Klasse 8

 

Alle SGS-Schüler lernen frühzeitig Englisch, daher können alle, sofern sie es möchten, bilinguale Sachfächer in Englisch belegen. Sie müssen sich erst  in Klasse 7 entscheiden, wenn es sich zeigt, dass sie sprachlich interessiert sind. Sie bereiten sich in einer AG vor und beginnen in Klasse 8 mit verstärktem Englischunterricht einschl. eines Sachfachs mit Englischanteil. 

 

Abschlüsse

Angeboten wird der Abschluss mit dem Abitur bzw. der Allgemeinen Hochschulreife.  Wir haben die Absicht, in den kommenden Jahren das Deutsche Internationale Abitur anzubieten.

Vorherige Abschlüsse ohne Prüfung sind: Hauptschule, Mittlerer Abschluss, Fachhochschulreife (schulischer Teil).
 

SGS-Spezial

Die Wahlfächer Darstellendes Spiel, Informatik und Wirtschaftslehre können bis zum Abitur belegt werden.

SGS: Internationale Ausrichtung

  • Hervorragend nachgefragt: Sprachdiplome in Englisch, Französisch und Spanisch
  • Englischzertifikate der University of Cambridge (ESOL) vom Anfänger- bis Universitätsniveau (C1). Auszeichnung als Cambridge Supplier School für hervorragende Leistungen.
  • Das  Französisch-Sprachdiplom  DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) mit dem Siegel des Ministère  de l’Education Nationale  wird intensiv bis in die höchste Kompetenzstufe nachgefragt.
  • Das Spanisch-Zertifikat DELE (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) wird ebenfalls angeboten.

Sprachen lernen macht Spaß: Interkultureller Austausch und Partnerschaften

  • Frankreich: Sarreguemines-Skiklasse,St. Nazaire
  • Ungarn: Deutsche Schule Budapest
  • Spanien: Almeria
  • Brasilien: Rio de Janeiro
  • individueller Austausch mit Frankreich, England, USA und Kanada

Individuelle Förderung

Wir fördern  besonders begabte Schüler: Begabtenförderung- Stützpunkt für Saarlouis und Dillingen

Nicht nur Hochbegabte, sondern interessierte, leistungsstarke Schüler bilden sich über den Unterricht hinaus in Arbeitsgemeinschaften, Projekten und Ferienkursen mit Themenschwerpunkten.

 

Wir fördern leistungsschwächere Schüler

  • AG Rechtschreibung, Mathematik, Sprachen
  • Patenschaften für Versetzungsgefährdete

Klassenübergreifende Projekte und Arbeitsgemeinschaften

  • Faire Schule – fairer Handel und fairer Umgang
  • Prima-Klima-Schule mitumfassenden Veranstaltungen, Projekttagen, Evaluierung
  • Weitere Projekte - Schulverpflegung, Raumgestaltung, Lebensentwürfe, Bühnenreif- Staatstheater, Handwerkskammer
  • Arbeitsgemeinschaften  (Naturwissenschaften, Robotik, Sprachen, Bienen, Sport, Theater, Foto-AG, Video, Journalistik, Sanitäts-AG)
  • Exkursionen betr. Naturwissenschaft, Kunst, Geschichte, Wirtschaft
  • Ski-Kurs in den Alpen  für die gesamte Klassenstufe 7
  • Schüler als Mediatoren (Streitschlichterprogramm) seit über 10 Jahren
  • Schülermentorenprogramm
  • Feste: Sextanerfest, Schulfest, Halloween-Party, Weihnachtsfeier, Frühlingskonzert
  • Vorbereitung auf Studium und Beruf
  • Betriebspraktika und Bewerbertraining in den Klassen 9 und 11
  • Fit für die Oberstufe: alle Schüler der Klasse 10 erhalten Intensivtraining,sowieStärken-/Schwächen-Analyse, Assessment
  • Wettbewerbe: Jugend forscht, debattiert, musiziert, dichtet, trainiert für Olympia; Mathematikolympiade; Mathematik ohne Grenzen; Sprachen; Biologo; Chemie experimentell; Börsenspiel; Projekt Junior (Institut der Wirtschaft); Geschichts- und Politikwettbewerbe; National Geographic, Kunst und Architektur; Créajeune-Filmwettbewerb, internationaler Theaterwettbewerb

Infrastruktur

  • Eigene Bushaltestelle
  • Im Grünen gelegen und gleichzeitig stadtnah
  • Villa Giardino: Unser Ferien-und Freizeithaus auf dem Schulgelände - ein Haus zum Kochen, Basteln, Spielen, Werken, Üben  und Feiern
  • Klassenräume für alle Klassen
  • Zwei Schulhöfe mit tollen Sportmöglichkeiten
  • Kletterwand, Reckanlage, Fußballfeld und Tischtennisplatten
  • Hervorragend nachgefragtes Bistro vom Frühstück bis zur Mittagsverpflegung
  • Malzbiergarten mit grünem Klassenzimmer
  • Superbibliothek mit Programm: Lesungen, Vorlesewettbewerbe, Poetry Slam

Kooperation und Unterstützung

  • Sehr einvernehmlich: die Zusammenarbeit mit der Schulelternschaft
  • Vorbildliche Unterstützung durch den Förderverein
  • Zusammenarbeit mit Schoolworker und schulpsychologischem Dienst
  • Zusammenarbeit mit Stadt und Kreis, Verbänden, Vereinen 
  • Experten von außen: Vorträge und Projekte mit  Wissenschaftlern, Politikern, Künstlern und Unternehmern