Darstellendes Spiel

Aktuelle Nachrichten

„Wo sind meine Socken?“ – Das SGS spielt Theater

 

Am Mittwoch, 26. Juni 2019, präsentierten die Kurse „Darstellendes Spiel“ und die Theater-AG…

Weiterlesen

Am Mittwoch, den 26. Juni werden die Theatergruppen des SGS ihre diesjährigen Produktionen zeigen. Der DS – Kurs 10 von Herrn Neu und der DS Kurs 11…

Weiterlesen

Ansprechpartner für das Fach Darstellendes Spiel (DS)

Für Fragen zum Schulfach DS wendet ihr euch bitte an Frau Wanke und Herrn Neu.

 

Lehrerinnen und Lehrer für das Fach DS am SGS

  • Herr Neu
  • Frau Wanke

 

Fachvorstellung Darstellendes Spiel

Ziel des Faches ist die Ausbildung von Kompetenzen im Bereich theaterästhetischer Gestaltung und Kommunikation. DS ist ein Fach der musisch-ästhetischen Bildung. Es wird an saarländischen Gymnasien neben Musik oder Kunst als zusätzliches künstlerisches Wahlpflichtfach in der Jahrgangsstufe 10 und als zweistündiger Grundkurs in der Hauptphase der Oberstufe angeboten.

 

Das Fach ist ganzheitlich auf die Entwicklung der Persönlichkeit der Schüler*innen ausgerichtet und unterstützt das sichere Auftreten vor anderen und die Erweiterung der eigenen Handlungs- und Kommunikationsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers, der Gestik und Mimik sowie die Gestaltung mit theatralen Mitteln wie Bühnenraum, Text, Kostüm, Requisit, Licht, Ton, etc. Der Anspruch des Theaters zielt auf die Botschaft an die Zuschauer; der Anspruch des Darstellenden Spiels zielt in erster Linie auf die Bedürfnisse der Schüler*innen und dann erst auf die Zuschauenden. Das heißt, es ist in Klasse 10 nicht vorgeschrieben, am Ende des Jahres auf eine Aufführung hinzuarbeiten. Das zweite Halbjahr der Jahrgangsstufe 11 ist jedoch als Projekthalbjahr verbindlich.

 

Das Fach ist in erster Linie ein praktisches Fach, das mit zahlreichen Übungen und vielen bewegungsorientierten Spielvorgaben arbeitet. Daneben gibt es eine Reihe von Fachbegriffen, theaterpraktischen Arbeitsweisen und theatergeschichtlichen Inhalten, die auch schriftlich abgeprüft werden. Zudem besteht die Verpflichtung mit dem gesamten Kurs mindestens zweimal im Schuljahr eine Theateraufführung zu besuchen und im Unterricht anschließend zu reflektieren.

 

In jedem Halbjahr findet sowohl eine schriftliche als auch eine spielpraktische Prüfung statt. Außerdem besteht für Schüler*innen, die das Fach von Klasse 10 an durchgängig belegt haben, die Möglichkeit eine Abiturprüfung als schriftliche oder mündliche Prüfung abzulegen; beide Prüfungsformen sind auf jeden Fall mit einer spielpraktischen Prüfung kombiniert.