DELF

Diplôme d'Études en Langue Française

Ansprechpartner für Cambridge, DELE und DELF

Wer ein Sprachenzertifikat an unserer Schule in verschiedenen Bereichen (nach dem europäischen Referenzbereichen in den Stufen A1, A2, B1, B2, C1 und C2) absolvieren möchte, spricht bitte die folgenden Kolleginnen und Kollegen an:

 

  • Cambridge-Zertifikate (Englisch): Herr Persch
  • DELF-Zertifikate (Französisch): Frau Scheel
  • DELE-Zertifikate (Spanisch): Frau Schürfeld

 

DELF am SGS

WAS ist das DELF?
  • Das DELF (Diplôme d'Études en Langue Française) ist ein Französisch-Diplom, das weltweit anerkannt und zeitlich unbegrenzt gültig ist. Ein Schüler, der z.B. in der 10. Klasse das DELF ablegt, kann sich noch Jahre später damit bewerben.
  • Das DELF-Diplom ist in sechs Niveaustufen eingeteilt (A1, A2, B1, B2, C1, C2), die dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen entsprechen. Dieser ist für alle Sprachen (Englisch, Spanisch etc.) derselbe, d.h. durch die Niveaustufen sind – im Gegensatz zu Schulnoten – Fremdsprachenkenntnisse in allen Ländern unmittelbar vergleichbar.
Für WELCHE Klassenstufen eignet sich die DELF-Prüfung?

A1:       Klassenstufen 5F, 6F und 8L

A2:       Klassenstufen 7F und 8L

B1:       Klassenstufen 9F, 10F und 10L

B2:       Klassenstufen 10F und 11

Die DELF-Prüfungen Niveau C1 und C2 können nicht vor Ort in der Schule abgelegt werden, sondern nur nach individueller Anmeldung beim IEF (Institut d’Études Françaises) Saarbrücken.

 

WER sind die Ansprechpartner am SGS für das DELF?

Frau Scheel und Herr Huppert organisieren am SGS die Teilnahme an der DELF-Prüfung und bieten im 2. Schulhalbjahr in Absprache mit den Schülern/innen AG-Stunden zur Vorbereitung auf die Prüfung an.

 

WARUM sollte man die DELF-Prüfung ablegen?

Vorteile in der Schule

  • den eigenen Lernstand zertifizieren lassen (jährlich möglich)
  • Lernen, mit (außerschulischen) Prüfungssituationen umzugehen (ähnlich der TOEFL- und Cambridge-Prüfung in Englisch)
  • für Schüler der Unter- und Mittelstufe als Motivationsanreiz im Französischunterricht
  • für Schüler der 10. Klasse, die Französisch im Kurssystem nicht fortsetzen möchten, später aber evtl. einen Sprachnachweis benötigen
  • für Abiturienten mit mündlicher Französischprüfung: das DELF-Diplom B2 wird international wie eine schriftliche Abiturprüfung in Französisch anerkannt.
  • für Abiturienten mit schriftlicher Französischprüfung: Der mündliche Teil der DELF-Prüfung (Niveau B2) ist eine optimale Vorbereitung auf die obligatorische mündliche Paarprüfung.
  • Die Prüfung selbst motiviert, stärkt das Selbstvertrauen und den Mut zur Äußerung in der Fremdsprache. Es macht Spaß sich bei einem Ferien- oder Schulaustausch im Nachbarland verständigen zu können.

Vorteile für Studium/Beruf

  • Das DELF-Diplom ist weit aussagekräftiger als eine deutsche Zeugnisnote aufgrund international unterschiedlicher Zensurensysteme.
  • Das DELF ist ein Trumpf in vielen Situationen der beruflichen Zukunft! Das DELF-Diplom zeigt, dass der „Inhaber“ ein Mensch ist, der sich bereitwillig über das geforderte Maß hinaus engagiert.
  • Der Nachweis von praktischen Fremdsprachenkenntnissen, die über das Englische hinausgehen, gilt in immer mehr Institutionen und Wirtschaftszweigen als Schlüsselqualifikation.
  • Das DELF-Diplom Niveau B2 befreit von dem ansonsten obligatorischen sprachlichen Eingangstest an Universitäten im französischsprachigen Ausland (Frankreich, Kanada, franz. Schweiz etc.)
  • Das DELF-Diplom ist eine wertvolle Zusatzqualifikation bei Bewerbungen für:
  • Masterplätze in Deutschland: Da Masterplätze sehr begrenzt sind, hilft das DELF-Diplom sich von der breiten Masse von Bewerbern abzusetzen.
  • ein Erasmus-Semester im frankophonen Ausland
  • einen Arbeitsplatz in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz
  • Ferienjobs oder Praktikumsstellen im frankophonen Ausland
WIE läuft die DELF-Prüfung ab?

Aufbau und Inhalte

  • Die DELF-Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.
  • Es werden die vier Grundkompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechenüberprüft.
  • Die Aufgaben beziehen sich auf Alltagssituationen aus der Erfahrungswelt von Jugendlichen.
  • Die schriftliche Prüfungbesteht aus drei gleich gewichteten Aufgabenblöcken zum Hörverstehen, Leseverstehen und zur Textproduktion. Besonders wichtig bei der Vorbereitung ist das Hörverstehen, welches anhand von oft lustigen und authentischen Tondokumenten (wie z. B. Wetterbericht) geübt wird. Doch auch das Verstehen von Texten ist wichtig, wie z.B. eine Werbeanzeige oder ein Kinoprogramm oder das Schreiben von Briefen, z.B. die Bewerbung um einen Ferienjob in Frankreich.
  • Die mündliche Prüfungwird von Muttersprachlern abgenommen, die vom französischen Kultusministerium zertifiziert sind. Es werden z. B. (bei Niveau B1) realistische Situationen wie Fahrkartenkontrolle, Gespräche mit Gasteltern, das Einkaufen eines Geschenkes etc. im Dialog mit dem Prüfer gespielt.

Bewertung/Punktesystem

  • Es können insgesamt maximal 100 Punkte erreicht werden: 25 Punkte pro Prüfungsteil:

Hörverstehen, 2. Leseverstehen, 3. Textproduktion, 4. Mündliche Prüfung

  • Mit 50 Punkten insgesamt ist die Prüfung bestanden; jedoch müssen in jedem der vier Prüfungsteile mindestens 5 Punkte erreicht werden!
WANN und WO findet die DELF-Prüfung statt?
  • Der schriftliche Teil findet an einem Samstagvormittag im Mai/Juni in der Schulestatt. Dieser Termin wird zentral festgelegt. Er kann weder verschoben noch nachgeholt werden.
  • Der mündliche Teil findet an einem Freitagnachmittag oder Samstag im Mai/Juni an der Volkshochschule Dillingenstatt.

 

Aktuelle Nachrichten

Verleihung der Cambridge-Zertifikate an die erfolgreichen Absolventen des SGS am 5. September 2019.

Weiterlesen