Geschichte

Aktuelle Nachrichten

Am 2. Mai fuhren die Griechisch-Kurse der Klassenstufen 8 und 9 mit ihren Lehrern H. Becker und Dr. M. Haffner nach Karlsruhe, um sich dort die…

Weiterlesen

Ansprechpartner für das Fach Geschichte am SGS

Fachkoordinator für die Gesellschaftswissenschaften am SGS ist Herr Uhrhan. Zudem ist er auch Fachvorsitzender des Schulfachs Geschichte am SGS.

 

Lehrerinnen und Lehrer für das Fach Geschichte am SGS

  • Herr Baues
  • Herr Faber
  • Frau Grannec
  • Frau Kettenbaum
  • Frau Kreuz-Klein
  • Herr Repplinger
  • Herr Schröder
  • Her Theobald
  • Herr Uhrhan

 

Das Fach Geschichte am SGS

Das Fach Geschichte gehört neben Erdkunde und Politik zu den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. Es wird von der Klasse 6-10 mit zwei Wochenstunden unterrichtet. In der Klassenstufe 10 kann Geschichte optional abgewählt werden, wodurch es aber zur Wahl als Leistungskurs nicht mehr zur Verfügung steht, da die Klassenstufe 10 sich als Vorbereitung für die Oberstufe versteht. In der Oberstufe muss das Fach Geschichte als zweistündiger Grundkurs belegt werden oder ist als fünfstündiger Leistungskurs wählbar. In der Klassenstufe 12 kann der zweistündige Grundkurs unter bestimmten Voraussetzungen durch ein Seminarfach ersetzt werden. In der Klassenstufe 8 und 10 besteht die Möglichkeit des bilingualen Geschichtsunterrichts (vgl. bilinguales Profil am SGS).

 

Übersicht zur Unterrichtsverteilung

  • Klasse 6:  Geschichte 2 Wochenstunden
  • Klasse 7:  Geschichte 2 Wochenstunden
  • Klasse 8:  Geschichte 2 Wochenstunden
  • Klasse 9:  Geschichte 2 Wochenstunden
  • Klasse 10: Geschichte 2 Wochenstunden (optional)
  • Oberstufe: Grundkurs 2 Wochenstunden, Leistungskurs 5 Wochenstunden

 

Aufgaben des Fachs Geschichte

Das Fach Geschichte soll die Lernenden befähigen, auf Spuren der Vergangenheit in ihrer Lebenswelt aufmerksam zu werden, Fragen zu stellen und Antworten zu suchen und zu einer Beurteilung historischer Phänomene zu gelangen. Aus den Spuren der Vergangenheit lernen sie, Sinnzusammenhänge zu erfassen, das Leben der Menschen in der Vergangenheit in ihren vielfältigen Ausprägungen zu beschreiben und zu bewerten, welche Auswirkungen die Vergangenheit auf unser heutiges Leben hat.

Nach dem Lehrplan des Saarlandes für das Fach Geschichte (2014) ist die Aufgabe des Faches Geschichte ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu entwickeln, das

  • „die Teilnahme am kulturellen Gedächtnis (´Was hat uns zu dem gemacht, was wir sind?´) ermöglicht und gleichzeitig das Fremdverstehen einschließt,
  • zu einer wertgebundenen Toleranz hinführt und eine Orientierungshilfe für die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen darstellt und
  • zur mündigen Mitwirkung in Staat und Gesellschaft befähigt.“

Aufgrund seiner über dreihundertjährigen Tradition sieht sich das Fach Geschichte am SGS insbesondere seiner eigenen schulischen Tradition und Geschichte verantwortlich.

 

 

Lehrbücher am SGS

In der Unter- und Mittelstufe 6 – 9/10 arbeiten wir mit der Neuauflage des Unterrichtswerkes „Geschichte und Geschehen 1-4“  aus dem Klett-Verlag. In der Oberstufe ist das „Kursbuch Geschichte“ aus dem Cornelsen-Verlag eingeführt. 

 

Lehrpläne für das Fach Biologie/NW

In den Klassen 6 – 9 erfolgt ein chronologischer Durchgang durch die Geschichte von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Der Oberstufenlehrplan ist stärker thematisch aufgebaut. Z.Z. wird ein neuer Plan für die Oberstufe erarbeitet.

 

Lehrpläne und Handreichungen des Saarlandes für das Gymnasium können hier heruntergeladen werden:

https://www.saarland.de/lehrplaene.htm

Leistungsnachweise

Stufe

KLN

GLN

6/7

pro Schuljahr:

  • 4-6 KLN

1. nichtschriftliche Nachweise

verbindlich:

  • Mitarbeit: mindestens vierteljährlich, schriftliche Bekanntgabe

fakultativ:

  • Abfragen
  • Teilnahme an und Vorbereitung von Exkursionen und schulischen Projekten (Bewertung überfachlicher Kompetenzen)

2. schriftliche Nachweise

verbindlich:

  • 2-4 HÜ (Umfang circa 10-15 Minuten, Stoff der letzten Stunde, überwiegend Reproduktion, in 7 Ansätze von Transfer)
  • Heftführung

fakultativ:

  • Präsentationen, z.B. von praktischen Arbeiten (Bilder etc.), Collagen, Wandzeitungen, Vorbereitung von E-Präsentationen
  • Kurze Referate
  • Zusammenfassende Vorträge oder Rollenspiele zu behandelten Unterrichtsthemen
  • Dokumentationen selbstständiger Arbeit, z.B. an Projekten
  • Individualisierter Leistungsnachweisen, z.B. Wochenplan
  • Projektarbeit, Teilnahme an Wettbewerben
  • Stationen Lernen
 

-

8/9

 
  • 4 KLN

verbindlich:

  • 1-2 HÜ
  • geregelt wie in 6/7, aber ohne Heftführung
 

verbindlich:

1 SÜ im 2. Halbjahr

(30-45 Minuten, Stoff bis zu 6 Unterrichtsstunden)

fakultativ:

Stationen Lernen (z.B. Industrielle Revolution; Schule und Erziehung im Nationalsozialismus

10

 
  • 4 KLN
 
  • geregelt wie in Klasse 8/9
 

1 SÜ pro Halbjahr

11/12

 
  • 2 Kursarbeiten
  • Mitarbeit
  • Referate etc. (fakultativ)
 

 

Exkursionen

  • Besuche des Städtischen Museums Saarlouis
  • Thematische Stadtrundgänge durch Saarlouis
  • In Zusammenarbeit mit Religion in der Klassenstufe 10 „Alternative Stadtrundfahrt“ zu den Orten des Nationalsozialismus in Saarbrücken
  • Besuch des Konzentrationslagers Struthof
  • Besuch des regionalgeschichtlichen Museums und des Museums für Vor- und Frühgeschichte Saarbrücken
  • Exkursion zu den Schlachtfeldern von Verdun in der Oberstufe
  • Landesmuseum Trier: Romanisierung
  • Bonn: Haus der Geschichte