Stark ins Leben

Aktuelle Nachrichten

Ein Team aus Lehrern und externen Referenten wird mit der gesamten Jahrgangsstufe im Januar 2020 einen Aufenthalt in der Jugendherberge Dreisbach…

Weiterlesen

Um die Jugendlichen der Klassenstufe 10 auf ihre Zeit in der Oberstufe optimal vorzubereiten, führte das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten in…

Weiterlesen

Stark ins Leben - Ein Projekt zur Sozial- und Methodenkompetenz am SGS

Stark ins Leben ist ein Förderprojekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 und 11, das in Zusammenarbeit der Spardabank mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) entwickelt wurde. Auch das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten ist seit 2013 an der Konzeption des Projekts beteiligt.


Durch die Teilnahme an "Stark ins Leben" erhalten Jugendliche in einem mehrtägigem Seminar ein Persönlichkeitstraining und werden sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst. Zudem stehen Sozialkompetenzen und Stressbewältigung auf dem Programm. In wählbaren Workshops können sie sich dann auf die Anforderungen für Beruf und Wirtschaft vorbereiten, z.B. durch Präsentationstechniken, Motivationskurse, Bewerbungstraining oder Rhetorikkurse.

Ansprechpartner für "Stark ins Leben" am SGS ist Herr Korne (christian.korne(at)gmx.de).

 

Ablauf des Projekts

Stark ins Leben - Kompetenztraining für die Klassenstufe 10

Das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten bietet Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 10 das KOSTENLOSE Kompetenztraining „Stark ins Leben“ an. Ziel ist es, das Selbstbewusstsein der Jugendlichen zu stärken und ihnen den Übergang ins Berufsleben zu erleichtern, indem sie an verschiedenen Seminaren und Workshops zu interessanten Themen teilnehmen. Die Veranstaltung wird vom LPM Dudweiler  (Landesinstitut für Pädagogik und Medien) und der Sparda-Bank-Südwest finanziell unterstützt.

Der Ablauf des Projekts ist zweiteilig. Zuerst gibt es eine schulinterne Veranstaltung, die gewöhnlich in einer Jugendherberge oder einem Schullandheim mit einer Übernachtung durchgeführt wird. Danach erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, aus einer Reihe von ganztägigen Workshops auszuwählen, die dann in der zweiten Halbjahreshälfte (meist von März bis Juni) in Saarbrücken besucht werden können. Sowohl die schulinterne Veranstaltung als auch die Workshops beschäftigen sich mit sozialen und methodischen Kompetenzen für Studium, Ausbildung und Beruf.

 

1.) Schulinternes Seminar in einer Jugenherberge oder einem Schullandheim

Die beiden Seminartage werden sowohl von Lehrerinnen und Lehrern des Stadtgartengymnasiums als auch externen Referenten durchgeführt. nach einer gemeinsamen Veranstaltung im Plenum können die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden 10. Klassen aus einem Angebot von Kursen aus den folgenden Bereichen wählen, je nachdem welche Referenten zur Verfügung stehen:

  • Motivationstraining            
  • Persönlichkeit und Lebensziele
  • Stärken und Schwächen        
  • Rhetorik/Präsentation
  • Entscheidungstraining        
  • Meinungsbildung
  • Stressabbau/Entspannung    
  • Lernstrategien und Organisation bzw. Arbeitstechniken
  • Teamarbeit und Teamfähigkeit

Die Themen werden den ganzen Vormittag und Nachmittag behandelt, doch für regelmäßige Pausen und Mahlzeiten zwischendurch wird gesorgt.

Nach dem Abendessen gibt es ein gemeinsames Abendprogramm, zu dem natürlich Gemeinschaftsspiele und meist auch eine Nachwanderung gehören. Nach dem Frühstück am nächsten Tag geht es weiter mit dem Kompetenztraining. Schließlich kehren die Jugendlichen mit ihren Betreuern am frühen Nachmittag nochmals zurück nach Saarlouis.

 

2.)  Workshops in Saarbrücken (meist von Februar – Juni 2018)

Zu „Stark ins Leben“ gehört auch ein kostenloses Angebot an Workshops in Saarbrücken, aus denen die Teilnehmer individuell wählen können, z.B. Lerntechniken, Rhetorik, Körpersprache, Projekt- und Zeitmanagement, Schatzkarte des Lebens, Selbstmotivation, etc.

Hier soll zusätzlich jede/-r Schüler/-in an einem Workshop aus dem Projektheft teilnehmen, das jedes Jahr neu erscheint und an die Teilnehmer ausgeteilt wird. Es ist im Internet unter der Sparda-Webseite zu "Stark ins Leben" auch als Download verfügbar. Grundsätzlich kann jeder an einem Workshop teilnehmen, wenn noch Plätze frei sind, ist die Teilnahme an weiteren Veranstaltungen möglich. Meist finden die Workshops in der Nähe des Hauptbahnhofs statt, so dass man bequem mit dem Zug anreisen und zu Fuß zum Veranstaltungsort laufen kann, z.B. in den Räumen des Kultusministeriums der Alten Post oder im Quartier Eurobahnhof. Auch hier sind die Teilnahme und das Mittagessen (auch Getränke und Snacks) kostenlos, nur die Anfahrt muss selbst bezahlt werden.

Übrigens gilt die ganztägige Veranstaltung als Schulveranstaltung, so dass keine Fehlzeiten entstehen oder eingetragen werden. Es besteht so auch ein Versicherungsschutz wie in der Schule.

Informationen zu Stark ins Leben auf der Internetseite der Sparda-Bank

Weitere Informationen zu "Stark ins Leben" bietet die offizielle Seite der Spardabank:

https://www.spardahilft.de/ein-herz-fuer-die-region/stark-ins-leben/  (extern)


Hier findet man auch Informationsfilme zu Stark ins Leben, in denen auch das SGS (Pilotschule für das Projekt) und Schülerinnen/Schüler von uns zu sehen sind:

Filmclip 1 (An unserer Schule gedreht): https://www.youtube.com/watch?v=4kOdFeEXj9I
Filmclip 2: https://www.youtube.com/watch?v=PSfbyn6sDlY
Filmclip 3: https://www.youtube.com/watch?v=NfFgw2UrBrY
Filmclip 4: https://www.youtube.com/watch?v=kGZmIahV8Lk

 

 

Stark ins Leben 2017/18

Im Rahmen von „Stark ins Leben“  fanden am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Januar 2018, in der Jugendherberge Dreisbach zwei von der Schule veranstaltete Seminartage mit einer Übernachtung statt. Die beiden Seminartage wurden von Frau Frau Chebi, Heupel-Löw, Frau Nicknig, Frau H. Schmidt, Herrn Bär und Herrn Korne durchgeführt. Schülerinnen und Schüler aller 10. Klassen konnten aus einem Angebot von 6 Kursen ein langes Seminar (6 Stunden) und ein kurzes Seminar (3 Stunden) aus den folgenden Themen wählen:

  • Sprechtraining und sicheres Auftreten (Fr. Heupel-Löw)

  • Motivationstraining (Frau H. Schmidt)

  • Achtsamkeitstraining (Frau Nicknig)

  • Entscheidungstraining (Herr Bär)

  • Stärken und Schwächen (Frau Chebbi, Herr Korne)

Insgesamt nahmen 113 Schülerinnen und Schüler an den beiden Seminartagen teil. Hier einige Fotos der Veranstaltung.